Montag, September 18, 2006

vor dem Winter

muss man sich natürlich nochmal ordentlich mit Material eindecken....



Ein bisschen Alpaka, ein bisschen Mohair, ein bisschen Australmerino, ein bisschen Space...
ein bisschen Strickgarn in Brombeer und Lila (nein ich weiss auch nicht was in mich gefahren ist... erst diese Rosavorliebe in den letzten 2 Jahren.. nun lila, mit dem man mich sonst jagen konnte... haja.. iss nunmal so jetz)...
ein bisschen Ashfordfarbtöpfchen, Seife, ne Handspindel (seit ich angefangen habe, Leute mit der Handspindel anzufixen, geht diese dann leider auch immer verlustig. Aber Wollknoll hat ja noch genügend ;D) ....

ich glaub das war alles. *Räusper*
Naja okeee. Ne Woche später hab ich dann bei Andrea nochmal ein winziges Kilochen weisser Sockenwolle mitbestellt... zum Färben eben.. weil bis ich meine weisse Wolle dann mal gesponnen habe.. und Socken braucht man ja auch im Winter und äh.. na überhaupt...

Bisherige Ergebnisse:



Ein Jäckchen mit so einem fetten Zopfmusterkragen, frei nach Juno aus der neuen Rowan.
Da AUSGERECHNET bei diesem Modell wieder meine Grösse nicht dabei war (und ich hab noch auf die deutschen Hefte geschimpft letztens und die englischen und amerikanischen gelobt.. HM!), ich mir GANZ SICHER keine Baumwoll-Woll-Mischung für 7 Euro die 50 Gramm kaufe, die ich dann auch noch DOPPPELT verstricken soll, was schon bei der etwas kleineren Grösse DREIUNDZWANZIG Knäule macht und bis ich dann fertig wäre das Jäckchen so an die 200 Euro Wert wäre, und ich dafür Kiloweise Kashmir und Seide beim Wollknöllchen bekäme, habe ich kurzerhand mal das Strickgarn von Wollknoll bestellt, von dem ich schon letztes Jahr den netten grünen Zopfpulli gemacht habe, den ich sehr gerne trage, weil die Wolle sogar recht weich ist, einen leichten Glanz hat und mir sofort als ideal für Juno eingefallen ist.

Ob die Jacke wirklich jemals so aussehen wird wie Juno weiss ich noch nicht, da ich sie nun mal frei interpretiert vor mich hinstricke (und ausser grobem Messen auch keine Lust auf ewige designtechnische Ausarbeitung hatte). Manchmal werden das ja die besten Stücke und manchmal geht das dann auch extrem schief. Wir werden sehen...
Mir hat Juno eben gleich gefallen wegen dem tollen Kragen, der sich so läschääär um die Schultern schmiegt.

Dann habe ich noch ein Röllchen Space versponnen



Und bin ja SO hin und weg!

Bei Andrea hatte ich mich ja letztens davon überzeugen können, dass die grellen Farben der Spacewolle versponnen genau richtig werden. Also hab ich mich doch endlich mal getraut und welche bestellt, und kann nur bestätigen, wovon alle schwärmen, dass man die Space ohne grosse Mühe wirklich nähfadendünn spinnen kann.

Ich möchte sie zwar trotzdem noch zwirnen, entweder mit weiss oder der braunen Alpaka, was ich mir auch interessant vorstelle und noch testen muss. Aber wenn ich dann mal mehr Vertrauen in mein Dochtgarn habe, mache ich damit dann sicher auch mal was laciges.

Kommentare:

Celestine hat gesagt…

Wow, bergeweise zu tun. Kein Wunder, daß Du nich zum podcasten kommst, hehe.
Der lila Pulli wird toll, die spacige Wolle auch.
Liebe Grüße Claudia

Maartje hat gesagt…

Liebe Sabi,
ich bin eine Handspindelanfängerin...kannst Du Dir vorstellen, wie schmachtend ich hier vor dem Monitor sitze und Deine Bilder betrachte? Diese Farben der Wolle, diese Pracht...ich bin hin und weg!

Liebe Sonntagsgrüße, Maartje