Samstag, Februar 26, 2005

Wir sind dahaaaa!

Alles geklappt wie am Schnürchen mit dem Umzug.
Haben gerade noch die letzten Schneefreien Tage erwischt, bevor es wieder so richtig losging letzte Woche. Sogar in Madrid gabs ja den Schneefall des Jahrhunderts.
Püh... das Timing war wirklich perfekt.

Inzwischen sind die Kisten hier schon wieder gestapelt (bin ICH froh, dass ich nun mehr PLAAATZ habe), der Freund, der mir den Laster mit hergefahren hat, wieder in Madrid und jetzt kann es meinetwegen schneien bis Ostern.
Werde eh damit beschäftigt sein, hier in der Wohnung alles so hinzurücken, damit der 2. Hausrat auch noch reinpasst. Uff.
Naja wenns AB und zu mal aufhören könnte, damit ich mit meinem Sommerbereiften Auto wenigstens bis zum Wollgeschäft meines Vertrauens oder zur Beschaffung neuer Regale vom Berg hier runterkomme wäre schon nicht schlecht.
Aber ansonsten geniesse ich die schönen fallenden Flocken (nach 2 sensationellen sonnigen Wintertagen fängts nun hier gerade wieder an).
Nie strickt es sich sooo kuschelig, wie auf der Couch vorm Terrassenfenster mit Blick auf einschneienden Garten... hach....

Eigentlich habe ich garkeine Zeit zum Stricken. Aber wann hat mich DAS jemals abgehalten, hehe.
Zum Glück hat es auch mit dem Telefonanschluss geklappt wie der Blitz (wow!)
und ich kann nun wenigstens schonmal zu Fuss ins Internet. Auch wenn es mit 28.800 bps nicht wirklich Spass macht.
Aber für einen Strickblog am Tag und ein paar mails langt die Geschwindigkeit.
DSL ist hoffentlich auf dem Weg und bleibt nicht im Schnee stecken.

Genauso wie meine Bücher von Amazon... sabber...
In unserem kleinen Zeitschriftenlädchen hier habe ich immerhin schonmal die Verena gefunden (nicht DER Brüller oder? aber man ist ja nach spanischer Strickheftebbe für alles dankbar) und bei nem Besuch in Frankfurt doch immerhin das Strickbuch von Katharina Buss, in dem noch ein paar sehr Hilfreiche Sachen stehen, die in meinem Vogue Strickbuch fehlten.
Aber in die Richtigen Strickorgien werde ich mich wie gesagt dann wohl wieder stürzen, wenn die ganzen tollen Bücher da sind und ich losrasen kann, um nach Wolle für die 12049 Projekte die ich dann sicher gleichzeitig anfangen will, zu suchen.

Nun kämpfe ich hier erstmal weiter mit den Kisten und so wies aussieht auch später wieder mit der Schneeschaufel.
Und in den Teepäuschen werden kleine Sachen wie dicke Socken und Schals genadelt. Die kann man hier nun wenigstens auch endlich mal konkret anwenden für mehr als ein, zwei Tage ;D

Kommentare:

ursula hat gesagt…

Hallo Sabi,
dann wieder herzlich willkommen im winterlichen Deutschland. lese schon längere Zeit bei dir mit und konnte daher deine Umzugsvorbereitungen mit verfolgen.
Viel Glück beim wieder einleben und ERfolg bei deinen winterlichen Ausflügen mit Sommerreifen.
lg
Uschi

urraca hat gesagt…

Hola, bienvenida de nuevo a Bloguilandia.

Ya nos contarás cuándo tienes previsto dar una vuelta por Madrid.

Que te sea leve el recolocar todas tus cajas.

Un saludo, Urraca